google-site-verification=K2U3pFCNHRKh_Zr62_c0AUqjcfLFqwOPQIr9B3cFOcU

Louis de Funés Fanseite

Nein...Doch...Ooh...

1953 Mon Frangin du Sénégal


Inhaltsangabe:

Eine kleine Stadt, irgendwo in Frankreich…

Der Fotograf Jules Pinson (Raymond Bussieres) ist in Annette (Annette Poivre), die Tochter des Lebensmittelhändlers verliebt. Sie aber träumt nur von Helden aus Abenteuerfilmen, wie Humphrey Bogart, Victor Mature oder Gary Cooper, die sie im Cine-Palast, dem Kino in ihrer Nachbarschaft sieht. Der Fotograf ist es leid. Sämtliche Annäherungsversuche sind fehlgeschlagen, aber nun will er einen letzten Versuch wagen. Er glaubt, das seine einzige Chance, um sein Ziel zu erreichen, darin besteht, das Annette in der folgenden Woche einen etwas sentimentaleren Film anschauen muss, dessen Held sich leichter mit dem Charakter von Jules identifizieren lässt. Jules hat ein Filmplakat das Errol Flynn in - La Terreur du Tanganika- ankündigt. Mit Bitterkeit und Nostalgie betrachtet er das Portrait des Helden und macht sich daran sich zu verkleiden. Er schmückt sich mit einem kleinen Schnurrbart und setzt sich einen Kolonialhelm auf.

Jules hat natürlich das Bedürfnis, sich mit diesem schmeichelhaften Gesicht zu fotografieren…und die Lügen beginnen. Was ist das für ein Foto fragt Annette? Das ist von César, einem Zwillingsbruder von mir. Er ist Löwenjäger im Senegal. Sie fragt: Tötet er die großen Katzen? Egal, er ist auf jeden Fall ein Held. Wie im Kino… Sie lässt Jules wissen, dass dies genau die Art von Mann ist, den sie gerne hätte. Und der zarte Jules, der entschlossen ist Annette mit allen Mitteln zu erobern, erschafft von Grund auf den herrlichen „Cäsar“, der Annette von seinem Aussehen her verführt. Eines Tages entkommt tatsächlich aus einer benachbarten Menagerie ein Löwe. Jules und sein „Doppelgänger“ müssen nun ihr Talent zeigen. Es folgen unvorhergesehene und sehr lustige Situationen. Am Ende wird Jules seine Annette heiraten und sie leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage… und wer weiß, vielleicht werden auch sie viele Zwillinge haben!

Stab und Besetzung:

Regie: Guy Lacourt

Produzent: Albert Mazaleyrat, Georges Sénamaud

Musik: Norbert Glanzberg

Kamera: Roger Dormoy, Marcel Weiss

Schnitt: Marcelle Lioret

Raymond Bussières als Jules

Annette Bridoux als Annette

Noél Roquevert als Lebensmittelhändler

Paul Demange als Colonel

Louis de Funés als Doktor

Paulette Dubost als Séraphine

Sophie Sel als Floristin

Jacques Fabbri als Brigadier

Sammelkarte:

DVD Auswertung:

Label: René Chateau DVD, Laufzeit: 86:11 min., s/w